Autor: Karin Sandmaier

Fallstudie HFP: Was muss ich dazu wissen?

Alle Therapeutinnen und Therapeuten, welche die Höhere Fachprüfung HFP mit eidgenössischem Diplom ablegen möchten, müssen mit dem ersten Prüfungsmodul P1, der Fallstudie beginnen. Wie bereiten  Sie sich am besten darauf vor?

weiterlesen

Please follow and like us:
Karin Sandmaier

Ursprünglich habe ich Bio- und Lebensmitteltechnologie in Deutschland und Frankreich studiert, doch nach über 20 Jahren Arbeit als Chemie-Ingenieurin in der Lebensmittel- und Pharmabranche wollte ich mehr. Es war mir alles zu theoretisch und zu wissenschaftlich. So machte ich berufsbegleitend die Ausbildung zur dipl. Akupunkteurin und arbeite nun in meiner eigenen Praxis in Erlinsbach sowie im Gesundwerk, einer integrativen Hausarztpraxis in Aarau. Der grosse Garten rund um unser Haus hat mich inspiriert, mich näher mit Heilpflanzen zu befassen – und so studierte ich zusätzlich die Heilkräuterlehre nach TCM mit westlichen Pflanzen. Diese beiden Disziplinen ergänzen sich wunderbar: die Akupunktur bewegt die Energie, die Heilkräuter nähren die Energie, bzw. das Yin oder das Yang. Auch mit der Tui Na/An Mo-Massage, deren Ausbildung ich als letztes absolvierte, kann ich sehr schön Energien bewegen oder Stagnationen lösen. Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass ich diesen zweiten Berufsweg einschlagen konnte. Er ist für mich sehr erfüllend, und es macht mir grosse Freude, Menschen ein Stück weit auf ihrem Weg zu begleiten und ihnen zu mehr Wohlbefinden zu verhelfen.

Website: www.akupunktur-heilkraeuter.ch

Neu eröffnete Praxis: wie gewinne ich neue Patienten?

Bis ein Grundstamm an Patientinnen und Patienten aufgebaut ist, dauert es eine Zeitlang. Wie kann ich dies beschleunigen? Welche Möglichkeiten habe ich? Gerne gebe ich Euch meine persönlichen Tipps und Tricks weiter.

weiterlesen

Please follow and like us:
Karin Sandmaier

Ursprünglich habe ich Bio- und Lebensmitteltechnologie in Deutschland und Frankreich studiert, doch nach über 20 Jahren Arbeit als Chemie-Ingenieurin in der Lebensmittel- und Pharmabranche wollte ich mehr. Es war mir alles zu theoretisch und zu wissenschaftlich. So machte ich berufsbegleitend die Ausbildung zur dipl. Akupunkteurin und arbeite nun in meiner eigenen Praxis in Erlinsbach sowie im Gesundwerk, einer integrativen Hausarztpraxis in Aarau. Der grosse Garten rund um unser Haus hat mich inspiriert, mich näher mit Heilpflanzen zu befassen – und so studierte ich zusätzlich die Heilkräuterlehre nach TCM mit westlichen Pflanzen. Diese beiden Disziplinen ergänzen sich wunderbar: die Akupunktur bewegt die Energie, die Heilkräuter nähren die Energie, bzw. das Yin oder das Yang. Auch mit der Tui Na/An Mo-Massage, deren Ausbildung ich als letztes absolvierte, kann ich sehr schön Energien bewegen oder Stagnationen lösen. Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass ich diesen zweiten Berufsweg einschlagen konnte. Er ist für mich sehr erfüllend, und es macht mir grosse Freude, Menschen ein Stück weit auf ihrem Weg zu begleiten und ihnen zu mehr Wohlbefinden zu verhelfen.

Website: www.akupunktur-heilkraeuter.ch